Geschichte

die Ursprünge

1978 gründete Hubert Boone das brabanter Volksorchester, um unsere traditionelle Tanzmusik und Ständchen aus Brabant, den Kempen und anderen Regionen neues Leben einzuhauchen. Mit großer Begeisterung beteiligten sich acht Musiker an diesem vielversprechenden Projekt, mit dem sie viele kleine und große Bühnen und einen großen Teil der Welt eroberten. Aber wie es mit den jungen Menschen (damals) nun einmal war, zog es sie durch Beruf, Ehe, aus familiären oder anderen Gründen in die Ferne oder mussten sie ihr Engagement aufgeben. Das gleiche Schicksal ereilte auch Hubert Boone, der nach 30 Jahren musikalischer Leitung Abschied nahm. Heute setzt sich das brabanter Volksorchester aus sechs Musikern zusammen und steht unter der leidenschaftlichen musikalischen Leitung von Jos Debraekeleer.

 

Das brabanter Volksorchester: fast 40 Jahre Konzerte in Kulturzentren und Volksmusikklubs, Bälle, Animationen, festlicher Glanz auf Festen und Banketten, auf Konferenzen und Beerdigungen, auf Hochzeiten und auf Empfängen, Schulkonzerte, Kneipentouren, Radiokonzerte und Fabrikkonzerte, Fernsehauftritte und Festivals, Musik auf Gleisen, Musik in der Luft und Musik auf dem Wasser, Musik in Umzügen und Musik auf Pferdewagen, Verbrüderungskonzerte und Museumskonzerte, Konzerte in Einkaufszentren und Schlosskonzerte, Kirchenkonzerte und Palastkonzerte ...

unsere Konzerte

Das brabanter Volksorchester: fast 40 Jahre internationale Ausstrahlung, Konzerte, Teilnahmen an Tourneen und Festivals:

  • in Europa: Frankreich, Spanien, Italien, Irland, England, Deutschland, der Tschechoslowakei, Niederlande, Dänemark, Tschechische Republik, Ungarn, Russland, Tschuwaschien, Mari-El, Moldawien, der Ukraine, Bulgarien, Österreich
  • in Amerika: Kanada, Kuba, Brasilien
  • in Afrika: Mali, Kenia, Uganda, Burkina Faso
  • in Asien: Armenien, Saudi-Arabien (ohne weibliche Musiker) und Nordkorea.

Seit fast 40 Jahren

Das brabanter Volksorchester: fast 40 Jahre ein Herze für Jung und Alt. Kinder haben unsere Schallplatten rauf und runter gehört, doch unsere CDs nutzen sich nicht so leicht ab. Bei Älteren werden Kindheitserinnerungen geweckt und sie geben, mit den Füßen wippend, den Takt an. Auf Tanzworkshops und Volksbällen werden die Tanzflächen von Jung und Alt begeistert gestürmt.

Das brabanter Volksorchester: fast 40 Jahre ein Herz für die Volksmusik aus der eigenen Region (und aus dem Ausland), oder nennen sie es lieber "Folk"? Warum eigentlich nicht "Weltmusik"? Auch die brabanter Musik gehört dazu! Traditionell, ja! Aber mit "Wurzeln"!
Und gehegt und gepflegt wie ein Schatz! Aber darum neuen Einflüssen nicht abgeneigt, im Gegenteil: voller Wertschätzung gegenüber den neuen Wegen der jüngeren Generationen Volksorchester ...

© 2016 BVO